19.12.2017

1/12

Tattoo-Entfernung ohne Narben

Frau Dr. med. Saskia de Smet, FMH für plastische, rekonstruktive und ästhetische Medizin, gibt in der aktuellen Ausgabe der Schweizer Illustrierten ein Interview über unsere revolutionäre Tattooentfernungs Methode.

Frau Dr. de Smet, was kann der neue Laser bei der Tattoo-Entfernung besser als andere Modelle?

Der neue Enlighten-Laser hat zwei wesentliche Verbesserungen: einerseits die einzigartige Kombination von drei Wellenlängen, anderseits die Dauer der Laserpulse. Die Picosekunden-Laserpulse sind extrem kurz und leistungsstark. Damit werden Tintenpartikel schneller abgebaut. Eine Picosekunde ist eine Billionstelsekunde, also 1000-mal kürzer als die Nanosekunde, auf der herkömmliche Laser beruhen.

Entfernt er auch schwierige Farben?

Das ist kein Problem. Schwierige Farben sind Türkis, Blau und Grün.

Wird bei der Behandlung lokal betäubt?

Der Eingriff an sich ist wenig schmerzhaft. Eine Betäubung ist nicht nötig. Wer möchte, wird mit einer anästhesierenden Creme vorbehandelt.

Geht es ganz ohne Narben?

Die Behandlung hat keine Narben oder Pigmentstörungen zur Folge – auch das ist ein grosser Vorteil. Wenn das Tattoo vollständig entfernt ist, sieht man nichts mehr, auch keine weissen Linien oder Flächen. Früher waren Verbrennungen auf der Haut häufig. Auch das kann mit dem Enlighten-Laser nicht passieren.

Wie viel kostet eine einzelne Behandlung?

Das hängt von der Grösse, der Tiefe der Tätowierung und der Tintenfarbe ab. Eine Sitzung startet bei 300 Franken. In der Regel sind drei bis vier Sitzungen nötig, um das Tattoo komplett zu entfernen.

 

Gerne beraten wir Sie individuell. Termine für eine Laserbehandlung oder Tattooentfernung können nur telefonisch unter 043 336 72 80 reserviert werden. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter Tattooentfernung.